Home | Vita | Aktuell | Kino | Fernsehen | Theater | Hörbücher | Awards | Archiv | Impressum | Memories | Links
Fernsehen

Um Himmels Willen

- Nackte Tatsachen -
Regie:
Ulrich König
Schauspieler:
Rosel Zech, Janina Hartwig, Fritz Wepper, Anna Luise Kish, Emanuela von Frankenberg, Karin Gregorek, Andrea Wildner, Lars Westström, Andrea Sihler, Donia-Ben-Jemia, Nathalie Schott, Horst Sachtleben, Wolfgang Müller, Michael Vogtmann, Markus Hering, Julia von Juni, Christian Thöny, Jan Messutat u.a.
   
Rolle:
Oberin Elisabeth Reuter
Beschreibung:
Bürgermeister Wöller soll dieses Jahr wieder auf der Kaltenthaler Wohltätigkeitsgala als prominenter Überraschungsgast auftreten, hat aber überhaupt keine Lust dazu. Schwester Hannas Versprechen aber, dafür zu sorgen, dass die Mutter Oberin den Kaufvertrag für das Kloster Kaltenthal unterschreibt, zieht letztendlich doch.

Bei dem Besuch eines Striplokals kommt Wöller die Idee, auf der Gala selber zu strippen und seine Kleidungsstücke zu versteigern. Damit es eine richtig gute Nummer wird, engagiert er eine großartige Altmeisterin, die "Duse aus Kaltenthal", als Trainerin. Wöller erweist sich als absolutes Naturtalent und obwohl Hanna versucht, ihn von der Idee abzubringen, ist er nicht mehr zu bremsen. Und schließlich wird sein Strip ein Riesenerfolg, in der Gunst seiner Wählerinnen steigt er enorm und erzielt auch noch ein hübsches Sümmchen mit der Versteigerung.

Die Weihe von Novizin Ingrid steht ins Haus. Da Ingrids Eltern bislang noch nicht auf die Einladung ihrer Tochter reagiert haben, ist Ingrid schrecklich enttäuscht. Schwester Hanna nimmt sich der Sache an. Doch die getrennt lebenden Eltern sind beide nicht gut auf ihre Tochter zu sprechen. Und wieder muss Hanna Überzeugungsarbeit leisten... Auch mit dem neuen Hund der Nonnen geht es so nicht weiter: Immer wenn er die Mutter Oberin sieht, fängt er wütend an zu bellen. Um der Zuneigung auf beiden Seiten ein wenig auf die Sprünge zu helfen, greifen die Nonnen zu einer List. Sie präparieren die Kutte der Oberin mit einer ganz speziellen Duftnote...

Quelle: ARD-Presseheft (herausgegeben von der Programmdirektion Erstes Deutsches Fernsehen)
  top