Home | Vita | Aktuell | Kino | Fernsehen | Theater | Hörbücher | Awards | Archiv | Impressum | Memories | Links
Fernsehen

Um Himmels Willen

- Die große Liebe -
Regie:
Ulrich König
Schauspieler:
Rosel Zech, Janina Hartwig, Fritz Wepper, Karin Gregorek, Emanuela von Frankenberg, Andrea Wildner, Lars Westström, Andrea Sihler, Donia-Ben-Jemia, Horst Sachtleben, Wolfgang Müller, Markus Hering, Christian Thöny, Antje Mönning, Michael Vogtmann, Julia von Juni, Werner Zeussel, Konstantin Moreth u.a.
   
Rolle:
Oberin Elisabeth Reuter
Beschreibung:
Im„Ochsen“ berichtet Wolfgang Wöller seinem guten Freund und Geschäftspartner Hermann Huber, dass er mit der Oberin gemeinsame Sache machen will. Die Bibel soll am nächsten Tag versteigert und der Freizeitpark nicht, wie zunächst von Wöller angekündigt, auf Hubers Sumpfwiesen, sondern auf dem Klostergrund errichtet werden. Huber ist sauer. Doch Wöller versüßt ihm die Entscheidung. Er schlägt Huber vor, die Wiese an die „Natur-Heinis“ zu verschenken. Dafür bekommt er steuerliche Vergünstigungen und der auf dem Gelände entstehende Naturpark könnte nach Huber benannt werden.
Kaum hat Wöller das Huber-Problem gelöst, erwartet ihn schon das nächste. Rudi Roland, Vater von Cheerleader Kathrin, fordert den Rauschschmiss des Liberos Klaus Rottluff aus der Fußballmannschaft, weil der seine noch minderjährige Tochter sexuell belästigt haben soll. Wöller aber sieht das gar nicht ein, schließlich hat er für den Spieler eine hohe Ablöse bezahlt und kann ihn gerade jetzt nicht entbehren, da sich der KFC im Abstiegskampf befindet. Während Schwester Hanna versucht, Herrn Roland von einer Anzeige abzubringen, knöpft sich Wöller den jungen Mann vor und drängt ihn zu einer Falschaussage: Klaus soll behaupten,dass Kathrin ihm an die Wäsche gegangen sei – und nicht umgekehrt. Derweil gesteht Kathrin Hanna, dass sie und Klaus ineinander verliebt sind und in Wahrheit von ihrem Vater in flagranti erwischt wurden. Als schließlich auch noch die Presse von dem Vorfall Wind bekommt, scheint plötzlich alles aus dem Ruder zu laufen.
Trotz des Trubels verliert Hanna die bevorstehende Bibel-Auktion nicht aus den Augen. Sie bittet Bischof Rossbauer darum, beim Innenministerium eine einstweilige Verfügung zu erwirken und so den Verkauf der Bibel zu stoppen. Tatsächlich hat Rossbauers Intervention Erfolg und die Auktion wird verhindert. Die Mutter Oberin vermutet, dass Wöller hinter all dem steckt. Als der jedoch herausfindet, dass der Bischof Schuld am Auktionsstopp hat, kocht die Oberin vor Wut.
Quelle: ARD-Presseheft (herausgegeben von der Programmdirektion Erstes Deutsches Fernsehen)
  top